Angebote zu "Falk" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Falkplan Falk-Faltung Göttingen
1,39 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erscheinungsjahr: 2005

Anbieter: reBuy
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Göttingen ...
1,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Göttingen ...
0,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Braunschweig/Erfurt/Kassel/Harz - 1:150 000, Fa...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06.06.2017, Einband: Gefalzt, Titelzusatz: 1:150 000, Falk Regionalkarten 1:150.000 8, Auflage: 5/2017, Verlag: Falk Verlag AG, Co-Verlag: bei MairDumont, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Brocken // Eisenach // Goslar // Göttingen // Hildesheim // Naturpark Kellerwald-Edersee // Paderborn // Teutoburger Wald // Thüringer Wald // Wartburg, Produktform: Karte, gefaltet, Umfang: 1 S., Seiten: 1, Format: 1.5 x 25 x 13 cm, Gewicht: 152 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Göttingen
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Falk Stadtplan Extra Standardfaltung Göttingen ab 6.99 € als Blätter und Karten: Mit Ortsteilen von Bovenden Umgebungskarte Straßenverzeichnis mit Postleitzahlen. Standardfaltung. 11. Auflage Laufzeit bis 2022. Aus dem Bereich: Bücher, Reise, Karten & Pläne, Deutschland,

Anbieter: hugendubel
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Göttingen/Falk Pläne
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Falk Stadtpläne für die komplette Übersicht auf einen Blick: - normale Kartenfaltung - einfache Handhabung - Straßenverzeichnis - Innenstadtplan - wichtige Adressen und touristische Informationen

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Göttingen/Falk Pläne
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Falk Stadtpläne für die komplette Übersicht auf einen Blick: - normale Kartenfaltung - einfache Handhabung - Straßenverzeichnis - Innenstadtplan - wichtige Adressen und touristische Informationen

Anbieter: buecher
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Fontanes Briefe im Kontext
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Neben den Romanen gelten die Briefe als "zweite Säule von Fontanes schriftstellerischer Arbeit" (H. Nürnberger). Tatsächlich ist das 'Briefwerk' untrennbar mit Fontanes Gesamt- uvre verbunden und Teil seiner literarischen Produktion. Er selbst hat den Brief als 'Stylübung' begriffen und als Kunstform, die auf einen bestimmten Adressaten oder Adressatenkreis zielt und demnach auch Öffentlichkeitscharakter besitzt. Schon Fontanes Nachkommen und die von ihnen eingesetzte Nachlasskommission haben diesem Öffentlichkeitscharakter Gewicht beigemessen und 1905 zuerst Familienbriefe, 1910 dann Freundesbriefe herausgegeben. Die Briefbände stießen auf lebhaftes Interesse, noch bevor das literarische Werk kanonisch geworden war. Nicht zuletzt waren es Briefe - die an Georg Friedlaender -, deren Veröffentlichung 1954 die sogenannte 'Fontane-Renaissance' eingeleitet hat.Die Beiträge des Sammelbandes zu der gemeinsam von Theodor-Fontane-Archiv und Theodor Fontane Gesellschaft veranstalteten Tagung resümieren den Stand der bisherigen Bemühungen um Fontanes Briefe und zeigen Perspektiven für die künftige wissenschaftliche Auseinandersetzung damit auf. Die kritische Kontextualisierung gewährt einen erheblichen Erkenntniszugewinn, weil Fontanes Briefe nicht nur als Quelle für die Biographie dienen oder Auskunft über die Werkentstehung geben, sondern auch im Zusammenhang der allgemeinen Briefforschung von Belang sind.Mit Beiträgen von Rolf Parr (Essen), Rainer E. Zimmermann (München), Hanna Delf von Wolzogen (Potsdam) und Anke Hertling (Braunschweig), Franziska Mayer (München), Regina Dieterle (Zürich), Carmen aus der Au (Zürich), Wolfgang Rasch (Berlin), Rainer Falk (Potsdam), Thomas Ernst (Essen), Daniel Göske (Kassel), Rolf Selbmann (München), Debora Helmer (Göttingen), Gabriele Radecke (Göttingen), Klaus-Peter Möller (Potsdam), Paul I. Anderson (Aalen) und Clarissa Blomqvist (Stockholm).

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot
Herbert Härtel
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Herbert Härtel (1921-2005) wurde nach seinem Studium der Indologie in Halle und Göttingen 1963 Gründungsdirektor des Museums für Indische Kunst, Berlin. Während dieser Zeit hat er den Siedlungshügel Sonkh bei Mathura in Indien über mehrere Kampagnen hinweg ausgegraben und zahlreiche Aufsätze zur Kulturgeschichte Mathuras verfasst.Herausgegeben von Harry Falk und Lore Sander werden nun seine wichtigsten Untersuchungen präsentiert und durch einen umfangreichen Index erschlossen. Härtels Interesse galt als Indologe und Philologe auch den Inschriften aus der Kuschana-Zeit im Umkreis Mathuras, die er für ein besseres Verständnis dieser Epoche entschlüsseln konnte. Daneben ging er kunstgeschichtlichen Fragen von genereller Bedeutung nach, wie der Entstehung und formalen Weiterentwicklung der sogenannten "Kapardin Buddhas". Auf der Grundlage seines umfassenden archäologischen Fachwissens verfasste er Studien zur Entwicklung der Städte im Indien des ersten Jahrtausends v.Chr. und untersuchte die historische Bedeutung des indischen Grenzortes Kapilavastu, in dem indische Kollegen die Heimatstadt Buddhas gefunden zu haben glaubten.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.01.2021
Zum Angebot